#ritualsoftheworld

Songkran – Das einzigartige und wunderbar bunte Wasserfestival

Songkran ist das traditionelle Neujahrsfest nach dem thailändischen Mondkalender und findet jedes Jahr zum selben Zeitpunkt im April statt.
Die Tradition besagt, dass die alten Sorgen und das Unglück vom vergangenen Jahr weggewaschen werden. Das ehemalige Jahr wird symbolisch mit Wasser gereinigt und beseitigt, um das Neujahr zu begrüßen.

shutterstock_240173473
Auch die Elefanten „feiern“ das Wasserfestival „Songkran“.

Ab dem 13. April feiert ganz Thailand das Neujahrsfest Songkran. Es bedeutet, dass ein neues Sonnenjahr beginnt – wird aber auch mit dem Eintritt der Sonne in ein neues Tierkreiszeichen übersetzt. Die Herkunft des Namens leitet sich aus der altindischen Sprache Sanskrit ab.

Erneuerung und Reinigung

shutterstock_620416109
Traditionelles Ritual: Buddha-Figuren werden mit Wasser „gereinigt“.

Aus traditioneller Sicht bringt Songkran eine Erneuerung und Reinigung. Aus diesem Grund werden die Häuser und Wohnungen am Abend des 12. April traditionell gründlich gereinigt. Am Morgen danach begeben sich die Familien in sogenannte Wats, um dort Früchte, Reis und andere Speisen zu opfern. Die dortigen Buddha-Figuren und der Vorsteher des Wats werden mit Wasser übergossen, um sie zu „reinigen“. Außerdem werden oftmals in den Vorhöfen der Tempel kleine Chedis (spitz zulaufende Türme) aus Sand gebaut. Im Anschluss findet das Fest seinen Weg auf die Straßen, wo sich viele tausend Menschen eine feucht-friedliche Wasserschlacht liefern.

shutterstock_203911885
Bangkok: Tausende Menschen liefern sich eine feucht-friedliche Wasserschlacht.

Inzwischen erfreuen sich nicht nur die Einheimischen an diesem Brauch. Was als thailändische Reinigungszeremonie begann, hat sich inzwischen zu einer weltweit bekannten Wasserschlacht entwickelt.

„Rituals of the world – Rituals of time“

 

Mehr zu MeisterSinger:

MeisterSinger Online Shop

MeisterSinger.de