Rituals of the World – Holi Festival

Eine Welt aus bunten Wolken

Während des Holi verwandeln tausende Menschen die Straßen in eine leuchtend bunte Welt.
Während des Holi verwandeln tausende Menschen die Straßen in eine leuchtend bunte Welt.

Holi gehört zu den Festen, die vor wenigen Jahren außerhalb ihres Ursprungslandes noch niemand kannte und die heute weltweit gefeiert werden. Holi, das Farb-Festival, das ist jetzt ein Begriff. Dabei heißt das uralte indische Frühlingsfest nur im Norden so, aber die anderen Namen sind längst nicht so eingängig. Holi klingt, je nachdem, ein wenig heilig oder auch nach Halligalli. An Ausgelassenheit kann Holi es allemal mit unserem Karneval aufnehmen, der ja ebenfalls ein Fest zum Winterabschied ist. Und mehr noch: Wie der Karneval ist Holi ein so genanntes Umkehrritual, bei dem soziale Schranken aufgehoben und Machtverhältnisse spielerisch umgekehrt werden. Nachdem in der ersten Nacht symbolisch eine Strohpuppe für die Dämonin Holika verbrannt worden ist – auch das erinnert nicht zufällig an europäische Rituale, die den Winter vertreiben –, feiern die Menschen am nächsten Tag, dem Rang Panchami (Ranga = Farbe), ausgelassen in den Straßen. Dabei scheinen für eine Weile alle sozialen Unterschiede von Geschlecht, Status, Alter und Kaste unwichtig.

Indien von seiner bunten Seite - Tradition mit tiefer Bedeutung.
Indien von seiner bunten Seite – Tradition mit tiefer Bedeutung.

Ritual zum Zeit-Vertreib

Was das Fest ganz einzigartig macht, ist der Brauch, sich gegenseitig mit Farbpulver zu bestreuen und zu bewerfen. Dabei geht es vielleicht weniger darum, dass alle Teilnehmer bis zur Unkenntlichkeit mit Farbe bedeckt werden und ihr Aussehen ständig wechseln. Viel faszinierender noch ist die Bewegung der Farbwolken, als eruptive Pudersäulen oder lichtdurchwirkter, amorpher Nebel. Da geschieht, was wir sonst nirgendwo erleben: dass sich alles Gegenständliche scheinbar auflöst in reine Farbe. Das ist schon auf alten indischen Miniaturen dargestellt und beeinflusste zuletzt auch in der westlichen Welt für eine Weile die Werbe-Ästhetik: In allen möglichen Anzeigen und Videoclips gab es explodierende Farbwolken zu sehen, als Inbegriff größter Lebensfreude. Holi war auch bei uns angekommen, wurde als Event-Programm entdeckt und kommerzialisiert. Auch im Ursprungsland verdienen natürlich mindestens die Farbhändler am jährlichen Happening.

Bestens für den farbenfrohen Jahreszeitenwechsel gerüstet - die robuste Metris.
Bestens für den farbenfrohen Jahreszeitenwechsel gerüstet – die robuste Metris.

Im Westen jedoch ist dazu der religiöse Kern der Veranstaltung – in Indien werden die Farben häufig noch geweiht – beim Ritual-Transfer verloren gegangen. Aber womöglich ist doch mehr als nur ein oberflächliches Vergnügen angekommen, mehr als bloßer Zeitvertreib. Und die unbändige Freude an den Farben und dem gemeinsamen Tanz schafft genau, was Holi feiert: das Vertreiben der kalten Jahreszeit und die Überwindung des Winters – zweifellos eines der schönsten Rituale überhaupt.

In Indien gelten Elefanten als heilig und werden während des Holi-Festes mit Diamanten geschmückt und farbenfrohen Mustern bemalt.
In Indien gelten Elefanten als heilig und werden während des Holi-Festes mit Diamanten geschmückt und farbenfrohen Mustern bemalt.

Mehr zu MeisterSinger:

MeisterSinger Online Shop

MeisterSinger.de